Heilpraktikerin Alexa Nietfeld Hannover Oldenburg

Woran erkennen Sie einen guten WBA-Therapeuten?

Ein gut ausgebildeter WBA-Therapeut wird Sie ausgiebig zu Vorerkrankungen befragen, von Kopf bis Fuß untersuchen, eine Diagnose stellen, Ihren energetischen Befund anhand des Ohr-Reflexzonen-Testes ermitteln, evtl. sogar Störfelder wie Narben und Zähne ermitteln, nach diesem Befund eine Akupunktmassage einrichten, das Becken korrigieren, Sie auf dem Schwingkissen therapieren und spezielle Übungen mit nach Hause geben, die zielgerichtet genau Ihr individuelles Problem beheben. Keine muskuläre Dysbalance gleicht der anderen. Sie ist Ihr spezieller Fingerabdruck und kann nicht mit einem Therapiekonzept „von der Stange“ behandelt werden.

Akupunktmassage und Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich nach Rolf Ott®

Die Akupunktmassage und der Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich nach Rolf Ott® sind zusammengenommen ein natürliches und ganzheitliches Schmerztherapiekonzept aus der Schweiz, das dort schon seit über 30 Jahren in allen Kantonen der Schweiz von vielen Therapeuten praktiziert wird, die ihre Ausbildung in seiner WBA-Akademie absolviert haben. Derzeit steht der Schweizer Naturarzt, Heilpraktiker und Masseur Rolf Ott kurz vor der „allgemeinen Anerkennung“ seiner naturheilkundlichen Therapie, wie es in der Schweiz so schön heißt. Mit dieser Zulassung ist dann ein wichtiger Schritt gelungen, denn fortan gehört der WBA in der Schweiz endgültig zu den anerkannten Therapiemethoden bei Beschwerden im Bewegungsapparat. Und was für den Schweizer gut ist, kann für den Deutschen nicht schlecht sein.

Weiterlesen ...

Die Behandlung

Aus dem Bewusstsein, dass eine gestörte Statik immer den Energiekreislauf negativ beeinflussen wird und umgekehrt, soll der Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich immer mit einer Akupunkt-Massage verbunden werden. Die Behandlung beruht einerseits auf den Erkenntnissen der klassischen Akupunktur und andererseits auf den Erfahrungen westlicher Massage- Dehn- und Bewegungs-Techniken. Mit diesem Behandlungskonzept ist es in relativ kurzer Zeit möglich, einen Beckenschiefstand in einer sehr sanften und angenehmen Art und Weise zu beheben, was bewirkt, dass das Skelet wieder im Lot und damit die Energien das Fliessgleichgewicht wieder finden. Das oberste Ziel ist, mit ganz gezielten Übungen, diese muskuläre Dysbalance nachhaltig zu korrigieren. Bei der Behandlung kommt einem speziellen Schwing-Kissen eine ganz besondere Bedeutung zu. Durch sanftes Schwingen des Klienten auf dem Kissen, - der Patient befindet sich dabei in Bauchlage-, kommt es in der Kombination von Schwingung und Dehnung zu einer optimalen Entlastung der Wirbelsäule, sowie zu einer Entspannung im ganzen Körper. Alle Gelenke, vor allem die der Wirbelsäule, werden sehr sanft mobilisiert, sodass in Verbindung mit sanften Zug und der Rotationsbewegung sich sogar die Bandscheiben regenerieren können.

R. Ott *)
Natur Medizin Technik nach Rolf Ott

Der Ohr-Tastbefund

Es ist mehr als 30 Jahre her, seit Dr. med. Paul Nogier aus Lyon auf dem Akupunkturkongress in Marseille erstmalig über seine persönliche Erfahrungen über Reflexzonen und Reflexpunkte in dem äußeren Ohr und in der Ohrmuschel berichtete. Von außerordentlichem Interesse ist die Feststellung von energetisch veränderten Punkten auf einer scheinbar gesunden Ohrmuschel. Beim gesunden Menschen ist die Ohrmuschel normalerweise schmerzlos.

Weiterlesen ...

Die Anamnese

Hier bedienen wir uns nebst dem Gespräch mit dem Klienten eines Tast-, Sicht- und Funktionsbefundes, wobei dem Tastbefund der Ohr-Reflexzonen eine ganz besondere Bedeutung zukommt.

Auswirkungen auf die Meridiane

Nach der Lehre der traditionellen chinesischen Medizin durchfließen Energien unseren Körper. Diese fließen auf ganz bestimmten Bahnen - den sogenannten Meridianen. Sie versorgen energetisch den ganzen Körper, beispielsweise Skelett, Muskulatur bis hin zu Drüsen und Organen. Kommt es nun am Skelett an den Gelenksflächen durch Fehlhaltung zu Punktbelastungen, so entsteht an den Belastungspunkten ein erhöhter Druck.
Diese betroffenen Zellgruppen nehmen also erhöhte Energie auf und stören so einen harmonischen Energiekreislauf. Der gestörte Energiekreislauf seinerseits stört nun wiederum die Versorgung anderer Körperregionen mit all seinen negativen Auswirkungen auf das Skelett, die Muskulatur, Organe und Drüsen etc. Dieser Teufelskreis kann mit dem Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich® durchbrochen werden.

Auswirkungen auf die Organe

Übermittler von Befehlen und Aktivitätsrückmeldungen vom Organ zum Gehirn und umgekehrt sind die Nerven des Vegetativums, die über das Rückenmark und die Zwischen-Wirbelkanäle (Spinalkanal) ihre Bahnen zu den Organen ziehen. Durch einen Beckenschiefstand hervorgerufene Wirbelfehlstellungen, bedeuten immer Fehlsteuerung und Fehlversorgung der betroffenen Organe, da es im Bereich der Zwischenwirbelkanäle zu Einengungen mit Irritationen der Spinalnerven kommt. Jede Art von Skoliose, ob stark oder gering, kann sich auf das Vegetativum negativ auswirken, Es kann auch zu Schmerzen in den Dermatomen, Myotomen und Sklerotomen kommen.

Auswirkungen auf die Muskulatur

Jede Fehlstellung des Beckens wird zwangsläufig, einerseits muskuläre Verspannungen zur Folge haben, andererseits wird es durch die Schonhaltung zwangsläufig zu Muskelatrophien kommen.

Auswirkungen auf die Gelenke

Nicht nur die Hüft- und Kniegelenke werden punktuell belastet, sondern viele Gelenke des menschlichen Körpers verdrehen und verkanten sich, womit diese disponiert sind beispielsweise eine "Arthrosis deformans" zu entwickeln. Diese Dispositionen sind leicht an frühzeitigen Einschränkungen der Gelenksbeweglichkeit zu erkennen. Das Hüftgelenk als Beispiel ist bei jedem Schritt in der Lage, das siebenfache des Körpergewichtes mit seiner großen Gelenksfläche zu tragen. In der Folge des Beckenschiefstandes hat es nun nur noch eine verkleinerte Kontaktfläche auf dem die ganze Last liegt. So wird die Knorpelschicht schlussendlich zerstört. Auch Bänder und Gelenkskapseln werden asymmetrisch gedehnt bzw. schrumpfen mangels adäquater Dehnung. Die nun freiliegenden Nerven der Knorpelschicht schmerzen unerträglich und so belastet nun der Betroffene das andere Bein, bis auch dort der Schmerz unerträglich wird. Man spricht von einer funktionellen nicht von einer anatomischen Beinlängendifferenz. Beachtenswert ist, dass ein sehr großer Anteil aller Beinlängendifferenzen auf eine Fehlstellung des Beckens zurückzuführen ist und sich problemlos korrigieren lässt.

Weiterlesen ...

Die Akupunktmassage und der Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich Nach Rolf Ott ®

Ein statisch-dynamisch-energetisches Behandlungskonzept Um die Statik des menschlichen Skelettes besser verstehen zu können müssen drei physikalische Zusammenhänge berücksichtigt werden.

Weiterlesen ...

Die wichtigsten Säulen des WBA®

Das Therapiekissen vereint die Vorzüge des Bewegungsbades mit seiner Auftriebskraft, sowie des Schlingentisches mit indirekten und gezielten spiraldynamischen Mobilisations-Möglichkeiten. Durch die auf dem Kissen angewandten Massage-, Dehn- und Rotationstechniken wird nicht nur die Muskulatur entspannt, sondern es kann Wirbel für Wirbel gegeneinander bewegt werden. Der sanfte gleichzeitige Zug bewirkt eine maximale Entlastung der Bandscheiben. Nicht selten ist der Patient nach der Behandlung 1-2 cm größer als vor der Behandlung. Oberstes Ziel des Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich nach Rolf Ott® ist es, die muskuläre Balance nachhaltig wieder herzustellen, so dass der Patient auch im Lot verbleibt und nicht in jedem Quartal mit denselben Problemen in die Praxis kommt. Spezielle Dehn- und Kräftigungsübungen für den Patienten runden deshalb das Konzept ab.

Weiterlesen ...

Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich nach Rolf Ott®

Auf den oberen beiden Schaubildern auf der Startseite können Sie sehen, wie sich ein Beckenschiefstand auf den gesamten Körper auswirkt. Ist das Becken durch muskuläre Dysbalancen abgekippt, versucht der Körper wieder einen halbwegs aufrechten Gang wieder herzustellen, denn die Augen müssen sich immer in einer waagerechten Linie befinden. Diese Gegenkorrekturen führen dann zu punktuellen Belastungen der Gelenke, Dehnungen von Bändern und Sehnen. Welche Erkrankungen daraus erwachsen, zeigen die beiden Schaubilder recht gut.

Weiterlesen ...